Qualitätsstandards in der Erwachsenenbildung

Für Erwachsenenbildung/Weiterbildung gibt es ein Qualitätslabel das unbestritten ist: eduQua.

eduQua zeichnet gute Erwachsenenbildungsinstitutionen aus und verfolgt 3 übergeordnete Ziele:
  • die Transparenz für Konsumentinnen und Konsumenten zu verbessern
  • die Qualität der Bildungsinstitutionen im Sinne von Mindeststandards zu sichern und zu fördern
  • eine Grundlage für behördliche Entscheide (Zulassung zur Offertstellung für kollektive und individuelle Kurse, Subventionierung u.a.) zu schaffen
eduQua definiert sechs Elemente, die für die Qualität einer Institution als entscheidend erachtet werden und hat daraus sechs Qualitätskriterien abgeleitet, welche als Grundlage für das Zertifizierungsverfahren dienen:
  • Angebote, die den Bildungsbedarf und die Bildungsbedürfnisse der Kundinnen und Kunden befriedigen
  • Nachhaltiger Lernerfolg der Teilnehmenden
  • Transparente Darstellung des Angebots und pädagogischen Leitideen
  • Kundenorientierte, ökonomische, effiziente und effektive Leistungserbringung
  • Engagierte Ausbildende, welche fachlich, methodisch und didaktisch auf dem neuesten Stand sind
  • Bewusstsein für Qualitätssicherung und -entwicklung
Der Nachweis, dass das BWZ Brugg diese Kriterien erfüllt, war anhand von Unterlagen, die mehrere Ordner umfassen, und eines halbtägigen Audits vor Ort, zu erbringen. Die Erstzertifizierung erfolgte 2007. Sie gilt 3 Jahre, sofern die jährlichen Zwischenaudits erfolgreich sind. In den Jahren 2010 und 2013 erfolgte die Rezertifizierung. Sie umfasste die gleichen Elemente wie die Erstzertifizierung.

Für die Abteilung „Erwachsenenbildung“ des BWZ Brugg ist es von hervorragender Bedeutung, eduQua-zertifiziert zu sein. Wir bringen damit zum Ausdruck, dass sich unsere Kunden darauf verlassen können, bei uns qualitativ hochstehende Bildung zu erhalten.

Urs Kleiner
Leiter Erwachsenenbildung
PDF Icon   Zertifizierung eduqua