Florist / Floristin EFZ

Berufs- und Tätigkeitsbeschreibung

Die Floristin/der Florist ist immer dann gefragt, wenn es darum geht, Blumen sprechen zu lassen oder eine stimmungsvolle Atmosphäre durch Blumenschmuck zu schaffen.

Floristen binden Gestecke und Kränze passend zum feierlichen oder auch traurigem Anlass, schmücken festliche Tische und ganze Festsäle mit floralen Kunstwerken und stellen Sträusse für alle Gelegenheiten zusammen.

Oft sind sie schon früh am Tag auf den Beinen, um frische Blumen und Pflanzen für den kommenden Tag zu kaufen.

Im Blumenfachgeschäft gestalten Floristen die Verkaufsräume und Schaufenster mit ihren Werken und pflegen die Pflanzen im Laden.

Vor allem aber beraten sie Käufer bei der Wahl der passenden Blumen, haben dabei das Endprodukt und den Gesamtpreis im Blick und verwandeln mit zusätzlichen Materialien, viel Kreativität, Stil- und Farbempfinden sowie handwerklichem Können die Vorstellungen der Kunden in prachtvollen Blumenschmuck.

Berufsanforderungen

Floristinnen arbeiten oft unter Zeitdruck. Einsatzwille, Flexibilität und Selbständigkeit sind deshalb wichtig.

Gute Umgangsformen im Team und mit der Kundschaft, Kontaktfreudigkeit und Zuverlässigkeit gehören zu einer erfolgreichen Floristin.

Zudem lieben Floristinnen den Umgang mit Blumen und Pflanzen und haben ein gutes Gefühl für Formen und Farben.

Berufslehre

Lektionen an der Berufsschule

  • 3 jährige Ausbildung zur Floristin mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ)
  • 1 Tag Berufsschulunterricht pro Woche
  • Verordnung über die berufliche Grundbildung vom 10. Oktober 2007
Fach
Verkauf
Floristik
Botanik
Gestalten
Allgemeinbildung
Sport
 
Lektionen
120
160
220
100
360
120
 

Auskünfte erteilt der Fachverband

Schweizerischer Floristenverband

Förliwiesenstrasse 4
8602 Wangen
Tel. +41 (0)44 751 81 76
www.florist.ch